FOTO FOTOSERIE

Segundas (gebrauchte Gegenstände). Ein Blick auf die Identität der Dinge, von Paulina Cortés Salgado

Die Dinge, die uns umgeben und Teil unseres täglichen Lebens sind, sind leblose Elemente, die eine bestimmte technische Funktion erfüllen oder erfüllten, aber eine besondere Bedeutung erlangen, wenn ihre Geschichte vorgestellt oder erzählt wird.

 

Die bildende Künstlerin Paulina Cortés Salgado, die derzeit im Bundesstaat Baja California Sur lebt, zeigt in der Fotoserie Segundas (gebrauchte Gegenstände) einen Blick auf die Identität der Dinge.

Die Objekte, die auf den Bildern erscheinen, gehören zu Floh- oder Gebrauchtmärkten, einzigartigen Orte, die die Künstlerin inspirier haben. Das zentrale Thema der Foteserie ist die Identität oder Biografie der Objekte, die eine Fülle kultureller Informationen offenbaren: “Jedes Mal, wenn ich auf diesen Märkten bin, beobachte ich Art, Herkunft, Alter und Vielfalt der Objekte. Ich stelle mir gerne vor, zu welcher Person diese Dinge gehören würden. Wer könnte Kameras, Brieföffner, Trommeln, bestimmte Federn, Medaillen haben? Wer wirft so viele Spielsachen, Materialien, Filme und Kleidungsstücke in gutem Zustand? ” Paulina erwähnt.

Jedes Bild in der Serie ist eine andere Geschichte, die durch spontane Dialoge erzählt wird, die die Objekte untereinander führen und die auch unterschiedliche Bedeutungen von anachronistischen Analogien und Gesellschaftskritik ausdrücken.

 

 

Paulina Cortés Salgado

Alle Bilder © Paulina Cortés Salgado

0 Kommentare zu “Segundas (gebrauchte Gegenstände). Ein Blick auf die Identität der Dinge, von Paulina Cortés Salgado

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: